Druckansicht der Internetadresse:

Fakultät für Biologie, Chemie und Geowissenschaften

Geographisches Institut

Seite drucken

News

zur Übersicht


Abschluss der translokalen Vorlesungsreihe „Geographien von Covid-19“

Die Covid-19-Pandemie und die Maßnahmen, die zu ihrer Eindämmung ergriffen wurden, bedeuten eine enorme gesellschaftliche Herausforderung. Damit verbunden sind umfangreiche soziale und räumliche Neuordnungen, deren Ausmaß und Wirkung erst nach und nach deutlich werden. Dies betrifft Naturverhältnisse und Versorgungssysteme ebenso wie Regierungsformen, ökonomische Verflechtungen und sozialräumliche Ungleichheiten.

Um die mit der Pandemie verbundenen Einschränkungen im akademischen Betrieb positiv zu wenden, veranstaltete das Geographische Institut Bayreuth gemeinsam mit den Geographischen Instituten in Dresden, Jena, Klagenfurt und Münster eine digitale, translokale Vorlesungsreihe im Wintersemester 2020/21.

Die Referent_innen der interaktiven Reihe widmeten sich dabei anhand unterschiedlicher Fragestellungen den Geographien der Coronakrise: Welche Territorialisierungen und räumliche Strategien spielen bei der Bekämpfung der Pandemie eine Rolle? Welche Effekte haben Praktiken der Eindämmung und der Rekonfiguration von Mobilität? Welche sozial-, sicherheits- und gesundheitspolitischen Bearbeitungsmodi bilden sich in konkreten räumlichen Kontexten heraus, und in welchem Verhältnis stehen sie zu den politischen Antworten auf vorige Krisen? Was können wir aus vergangenen Epidemien vor allem aus Kontexten des sogenannten Globalen Südens lernen?

Wir freuen uns, den letzten Beitrag unserer Vorlesungsreihe in Kooperation mit der Zeitschrift sub/urban online zu präsentieren.

In diesem Beitrag diskutiert der renommierte Stadtforscher Roger Keil von der York University Toronto den Zusammenhang zwischen der Covid-19 Pandemie und globalen Urbanisierungsprozessen. Ebenso stellt er heraus, wie die Auswirkungen der inzwischen globalen Seuche insbesondere die sozialen, räumlichen und institutionellen Peripherien der ‚globalen Stadt‘ am härtesten betroffen haben.

Facebook Instagram Blog UBT-A