Druckansicht der Internetadresse:

Fakultät für Biologie, Chemie und Geowissenschaften

Geographisches Institut

Seite drucken
L1000064

Ruanda

Studieren im Ausland

Von Bayreuth hinaus in die Welt! 

Sie haben Interesse an einem Auslandsaufenthalt während des Geographie-Studiums? Vom klassischen Auslandsemester, über Summerschools bis hin zum Forschungsaufenthalt im Ausland. Und selbst zuhause am Institut gibt es zahlreiche Möglichkeiten. Wir beraten Sie gerne!

'"Study abroad"-Koordination: Prof. Dr. Anke Jentsch, anke.jentsch@uni-bayreuth.de, 0921-552290, Sprechstunde nach Vereinbarung (vorzugsweise im WiSe Montag 10-12 Uhr und im SoSe Mittwoch 8-10 Uhr)

Mobilitätstutor: Jonas Flechsenhar, outgoing-tutor@uni-bayreuth.de, Sprechstunde: Montag, 10:00 Uhr - 12:00 Uhr, Raum S107, FAN-D

Bei Interesse an einem Aufenthalt in der Ukraine, Polen oder der Tschechischen Republik: Nicolai Teufel, nicolai.teufel@uni-bayreuth.de, 0921-552288, Sprechstunde nach Vereinbarung

Weitere Ansprachpartner sowie Hinweise auf zentrale Informationsveranstaltungen finden Sie auf den Seiten des International Office.

Allgemeine Informationen

Auslandssemester

Zum Studium ins Ausland. Synonym ist hier für viele das "klassische" ERASMUS-Semester. Aber auch jenseits davon gibt es zahlreiche Möglichkeiten. Die gute Nachricht: Ihnen steht die ganze Welt offen, denn ein Auslandssemester kann - mit etwas Planung - an jeder Universität absolviert werden.

ErasmusEinklappen

ERASMUS ist eines der erfolgreichsten Programme der Europäischen Union und inzwischen fast ein Synonym für Auslandssemster geworden. Es ermöglicht einen geförderten Studienaufenthalt im EU-Ausland sowie in einigen weiteren Partnerländern.

Das Programm MoveON zeigt bestehende ERASMUS-Partnerschaften und verfügbare Plätze an (hierzu: Studiengang "Geographie" und Rahmen "Erasmus SMS" auswählen)

Studierende, die sich für das Erasmus+-Programm interessieren, finden weiterführende Informationen dazu unter „Studium: Bewerbungsprozess allgemein“ und "FAQ`s Erasmus+ SMS" auf den Seiten des International Office

Im Rahmen des Erasmus-Programms bestehen u.a. Kooperationen mit folgenden Universitäten:

BayHOST-Stipendien für OstmitteleuropaEinklappen

Die Partnerländer Kroatien, Polen, Serbien, Slowakei, Tschechien und Ungarn bieten bayerischen Studierenden und Promovierenden Stipendien für Studienaufenthalte an ihren Hochschulen bzw. Forschungseinrichtungen an. BayHOST sammelt und koordiniert diese Stipendien.

Internationale StudiengängeEinklappen

Lust auf mehr als ein Auslandssemester? DIE ZEIT stellt eine Suchfunktion über internationale Studiengänge zur verfügung.

FreemoverEinklappen

Wenn man im Bewerbungsprozess nicht seine Wunschuniversität im Ausland bekommt, oder wenn man eine ausländische Universität besuchen möchte, die kein Kooperationsabkommen mit der UBT unterhält, kann man als Freemover ins Ausland gehen. Sie bewerben sich in diesem Fall selbstständig bei Ihrer Wunschuniversität und müssen auch eventuell anfallende Kosten für Studiengebühren selbst tragen. Das INO unterstützt und berät sie gern in Hinblick auf Finanzierungshilfen durch Stipendien sowie im Kontakt mit Vertretern der Universität. 

Hier seien exemplarisch afrikanische Universitäten genannt, um dem Afrikaschwerpunkt auch am Geographischen Institut Rechnung zu tragen:

Kooperationen mit afrikanischen Universitäten und Instituten:

Praktikum im Ausland

Egal, ob Pflicht- oder Wahlpraktikum, ob 1 Monat oder 1 Jahr - Es gibt zahlreiche Möglichkeiten zur Organisation und Finanzierung eines Praktikumsplatzes im Ausland. 

DAAD: ÜbersichtEinklappen

Der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) informiert auf seiner Homepage über Möglichkeiten der Finanzierung und Planung von Praktika im Ausland. 

BayHOST: Praktika im Östlichen EuropaEinklappen

Das Bayerische Hochschulzentrum Osteuropa (BayHOST) fördert Praktika in den Ländern Ost- und Ostmitteleuropas mit Mobilitätsbeihilfen in Höhe von bis zu 450€.

RISE: Praktika für Bachelorstudierende in den NaturwissenschaftenEinklappen

Bachelorstudent/-in und eher physisch-geographisch ausgerichtet? RISE fördert weltweite Forschungspraktika für deutsche Studierende aus den Natur-, Lebens- und Ingenieurwissenschaften.

Carlo-Schmid-Programm: Praktika bei internationalen OrganisationenEinklappen

Das Carlo-Schmid-Programm richtet sich an Studierende und Graduierte aller Fachrichtungen, die Interesse an einer Karriere im internationalen Verwaltungsbreich haben. Ein mehrmonatiges Praktikum in einer Internationalen Organisation, einer EU-Institution oder einer Nicht-Regierungsorganisation soll mit den Problemstellungen und Arbeitsweisen im internationalen Verwaltungsbereich bekanntmachen und zur Erweiterung der interkulturellen Kompetenz beitragen.

IAESTE: Praktika im Bereich NaturwissenschaftenEinklappen

Das IAESTE-Programm vermittelt fachbezogene Praktika in den Fachrichtungen Ingenieur- und Naturwissenschaften, Land- und Forstwirtschaft. Insgesamt verfügt IAESTE über ein weltweites Netz von Nationalkomitees in mehr als 80 Ländern, die im Zielland ein Betreuungsprogramm anbieten und auf Wunsch geeigneten Wohnraum organisieren. Physisch-geographisch orientierte Studierende könnten hier fündig werden.

Praktika-Links internationaler OrganisationenEinklappen

Zahlreiche Institutionen auf EU-Ebene, aber auch im Bereich der Vereinten Nationen bieten Praktikumsstellen an. Eine Übersicht hierzu gibt der DAAD.

DAAD: KurzzeitstipendienEinklappen

Der DAAD fördert Praktika im Ausland mit Kurzzeitstipendien bei folgenden Organisationen:

GIZ: Praktika in der EntwicklungszusammenarbeitEinklappen

Für Studierende mit Interesse an Entwicklungszusammenarbeit lassen sich in der Jobbörse der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) interessante Praktikumsstellen finden.

Promos-Stipendien für Praktika außerhalb der EUEinklappen

Studiengangsbezogene Praktika Studierender der Universität Bayreuth im außereuropäischen Ausland können gefördert werden. Genaue Informationen zur aktuellen PROMOS Ausschreibung finden Sie hier.

Abschlussarbeit

Feldforschung vor Ort ist ein integraler Bestandteil einer empirisch ausgerichteten Geographie. Neben den Fördermöglichkeiten für Praktika gibt es auch einige Möglichkeiten hierbei unterstützt zu werden.

Mobilitätsbeihilfen der Bayerischen HochschulzentrenEinklappen

BayHOST fördert Abschlussarbeiten aller Fachbereiche in den Ländern Ostmitteleuropas mit Mobilitätsbeihilfen in einer Höhe von bis zu 1000 EUR.

Die anderen Bayerischen Hochschulzentren bieten Studierenden ebenfalls Fördermöglichkeiten für Abschlussarbeiten in Form von Mobilitätsbeihilfen in ChinaFrankreichIndien und Lateinamerika.

Heinrich J. Klein Foundation: ForschungsstipendienEinklappen

Die Heinrich J. Klein Foundation vergibt an Graduierte Stipendien zur Durchführung eines Auslandsaufenthaltes, der der wissenschaftlichen Qualifikation dient. Dies kann zum Beispiel ein Forschungsaufenthalt im Rahmen einer Abschlussarbeit sein.

Deutsch-Tschechische und Deutsch-Slowakische HistorikerkommissionEinklappen

​Studierende, die eine Abschlussarbeit zu einem Thema schreiben, das die deutsch-tschechisch-slowakischen Beziehungen oder die tschechische und slowakische Geschichte behandelt, können sich bei der Deutsch-Tschechischen und Deutsch-Slowakischen Historikerkommission für ein Stipendium für einen Forschungsaufenthalt bewerben.

Sprachkurse und internationale Sommerschulen

Wo könnte man eine Sprache besser lernen oder Zusammenhänge besser verstehen lernen als vor Ort?

DAAD: ÜberblickEinklappen

Der DAAD bietet eine Suche für Sprachkurse nach Land, Sprache und Sprachniveau an.

BayHOST: Sprachkurse in OstmitteleuropaEinklappen

Das Bayerische Hochschulzentrum Osteuropa (BayHOST) sammelt und vermittelt Sprachkursstipendien für die Länder Ostmitteleuropas.

DAAD "go east"-SummerschoolsEinklappen

Der DAAD fördert mit einem speziellen Stipendienprogramm Studierende, die eine ausgewählte Sommer- oder Winterschule in Ostmitteleuropa oder Osteuropa absolvieren möchten.

PROMOS-Stipendien (außerhalb der EU)Einklappen

Die Universität Bayreuth vergibt aus Mitteln des Mobilitätsprogramms PROMOS Teilstipendien für außereuropäische Auslandsaufenthalte an Studierende der Uni Bayreuth.

Sprachkurse an Hochschulen oder etablierten Sprachinstitutionen mit einer Mindestzahl von 25 Unterrichtsstunden pro Woche können gefördert werden. Dauer: mindestens drei Wochen bis maximal sechs Monate

Fachkurse beinhalten Sommerkurse-/schulen, Workshops an Hochschulen und ähnliche Veranstaltungen mit einem klaren Fachbezug. Dauer: maximal sechs Wochen

Suchmaschine für Sommerschulen in EuropaEinklappen

Auf der Seite www.summerschoolsineurope.eu kann man Sommerschulen in Europa nach regionalen und fachlichen Schwerpunkten durchsuchen.

Internationalisierung zuhause

Auch am Geographischen Institut und der Universität Bayreuth gibt es zahlreiche Möglichkeiten internationale Kontakte zu knüpfen. Wir stellen einige davon vor:

Buddyprogramm des International Student NetworksEinklappen

Buddyprogramm: Ziel des Programms ist es den internationalen Neuankömmlingen an der Uni Bayreuth ein wenig Orientierung und Unterstützung in der Anfangsphase ihres Aufenthalts zu geben. Hierfür teilt das ISN interessierten Studierenden einen bis zwei internationale Studierende zu.

Internationale Vorträge und WorkshopsEinklappen

Im Rahmen des Geographischen Kolloquiums und auch im Kontext von Forschungsprojekten am Geographischen Institut Bayreuth gibt es die Möglichkeit mit internationalen Wissenschaftler/-innen in Kontakt zu treten. 

Bayreuth International SummerschoolsEinklappen

Die beiden großen Sommerschulen an der Uni Bayreuth, die Bayreuth International Summerschool und die Sommeruniversität freuen sich immer über tatkräftige Unterstützung. 

Model UN und Model African UnionEinklappen

Model United Nations simuliert eine Konferenz der Vereinten Nationen. Model African Union überträgt dieses Modell auf die Länder der African Union.

Hochschulgruppen und ZivilgesellschaftEinklappen

Die Stay Hochschulgruppe unterstützt einheimische Entwicklungshelfer im Ausland.

Zugvögel e.V. setzt sich für interkulturellen Nord-Süd-Austausch ein.

Bunt-statt-braun - Gemeinsam stark für Flüchtlinge e.V. ist ein in Bayreuth aktiver Verein, dessen Mitglieder sich für geflüchtete Menschen einsetzen.

Länderspezifische Programme

Neben den oben genannten Möglichkeiten gibt es auch zahlreiche Einrichtungen die in unregelmäßigen Abständen verschiedene Formen von Auslandsaufenthalten in bestimmten Zielregionen fördern.

Liste des International OfficeEinklappen

Lateinamerika:

Osteuropa:

Australien:

China:

Frankreich:

Indien:

Israel:

Japan:

Kanada:

Schweden:

Tschechien:

USA:


Verantwortlich für die Redaktion: Nicolai Teufel

Facebook Instagram