Druckansicht der Internetadresse:

Fakultät für Biologie, Chemie und Geowissenschaften

Geographisches Institut

Seite drucken
KPH Aussicht II

Kopenhagen-Dänemark

Humangeographie M.Sc.

Der viersemestrige, konsekutive Masterstudiengang Humangeographie Stadt- und Regionalforschung bietet Ihnen ein interdisziplinäres Studium, in dem Sie eigene Schwerpunkte setzen können.

In den Grundlagenmodulen wird Ihnen ein vertieftes theoretisches und methodisches Wissen im Bereich der Stadt-, Wirtschafts- und Sozialgeographie vermittelt. Mit dem Kontextfach, dem Wahlpflichtmodul (z.B. Kultur- oder Wirtschaftsgeographie, Politische Geographie, Gesellschaft und Umwelt) und dem Studienprojekt können Sie verschiedene Spezialisierungen wählen. Die Veranstaltungen zeichnen sich überwiegend durch kleine Gruppengrößen aus, so dass Sie aktiv mitarbeiten und diskutieren können. In der großen Geländeübung mit mehrtägigem Geländeaufenthalt und einem Studienprojekt bearbeiten Sie selbstständig Ihr gewähltes Thema.

Um den Studiengang, den Campus und uns kennenzulernen, laden wir Sie am 17.06.20 zu einem Kennenlernnachmittag am Geographischen Institut ein. Bitte melden Sie sich dafür bei der Studienkoordinatorin an.

Aufbau und Inhalte des Master-Studiengangs Einklappen

Das Studium dauert 4 Semester mit forschungsorientiertem Aufbau, in denen insgesamt 120 Leistungspunkte zu erbringen sind. Sie können den Studiengang auch als Teilzeitstudium absolvieren. Sie erreichen den Masterabschluss mit studienbegleitenden, benoteten Teilprüfungen und der abschließenden Masterarbeit (Formular und Leitfaden zur Anmeldung der Masterarbeit).

In einem freien Bereich können Sie ein 4- oder 8-wöchiges Berufspraktikum, eine Summer School und/oder weitere Masterveranstaltungen aus dem Angebot der Universität Bayreuth und anderen Universitäten besuchen. Sie sammeln sie in Ihrem "Veranstaltungspass", den Sie am Ende des Studiums im Prüfungsamt zu Eintragung in CampusOnline einreichen. Bitte beachten Sie, dass alle Leistungen, auch die Berufspraktika, während des Master-Studiums zu erbringen sind (vorher abgeleistete Praktika oder Berufstätigkeiten werden nicht anerkannt).

Außerdem wählen Sie aus einem umfangreichen Angebot ein Kontextfach, z.B. Betriebswirtschaftslehre, Economics, Öffentliches Recht (Energie- und Planungsrecht, Umweltrecht), Wirtschaftsinformatik, Soziologie, Ethnologie und Global Change Ecology/Geoökologie.

Es besteht die Möglichkeit zu einem „Fast Track“-Einstieg in das Promotionsprogramm „Raum und Gesellschaft - Space and Society“ in der Graduate School for Natural Sciences an der Universität Bayreuth.

Ausführliche Informationen zu Ihrem Studium finden Sie im Modulhandbuch (Modulhandbuch vor dem WS 18/19) und in der Prüfungs- und Studienordnung (Prüfungs- und Studienordnung vor dem WS 18/19).

Bewerbung/Zulassung 
Einklappen

Die Bewerbung erfolgt online.

Bewerbungsschluss ist der 15. Juli  für die Zulassung im folgenden Wintersemester.

Sie werden ohne Eignungsfeststellungsverfahren zugelassen, wenn Sie einen Abschluss in Geographie mit der Note 2,0 oder besser haben.

Die Unterlagen der übrigen Bewerber und Bewerberinnen werden im Zuge des Eignungsverfahrens individuell gesichtet. Unter bestimmten Voraussetzungen (vgl. Eignungsverfahren in der Prüfungs- und Studienordnung Anhang 2) laden wir Sie zu einem persönlichen Gespräch ein, bei dem Sie die Möglichkeit haben, den Studiengang und uns näher kennenzulernen. Das Gespräch (keine Prüfung :-)) findet am 22.07.2020 statt. Im Anschluss haben Sie am Nachmittag die Möglichkeit, den Campus kennenzulernen und sich bei einem geselligen Beisammensein im Biergarten auch mit Studierenden des Studiengangs auszutauschen. Sollten Sie an dem Tag verhindert sein, wird Ihnen selbstverständlich ein Ausweichtermin angeboten.

Sofern Sie eine Zulassung auf Basis einer Studienbescheinigung mit vorläufigen Noten erhalten haben, muss das Abschlusszeugnis mit der entsprechenden Note am Ende des 1. Fachsemesters im Prüfungsamt vorgelegt werden.

Berufsfelder
Einklappen

Der Abschluss Master of Science vermittelt Fach- und Methodenkompetenzen, mit welchen die Absolventen sowohl zu einem anschließenden Promotionsstudium als auch zu einem Einstieg in den außeruniversitären Arbeitsmarkt befähigt werden. Im außeruniversitären Bereich können damit Tätigkeiten in raumwissenschaftlichen Forschungseinrichtungen, in Ministerien und Behörden, in der Stadt- und Regionalplanung und in der Immobilien- und Wohnungsmarktforschung ausgeübt werden. Darüber hinaus ist eine selbstständige Gutachtertätigkeit für Ministerien, Behörden, Organisationen und Unternehmen möglich.

Es besteht die Möglichkeit zu einem „Fast Track“-Einstieg in das Promotionsprogramm „Raum und Gesellschaft - Space and Society“ in der Graduate School for Natural Sciences an der Universität Bayreuth.

in Ministerien und Behörden, in Planungsbüros, bei Versicherungen und Banken, bei Energiekonzernen und in der Industrie, sowie bei Wetterdiensten und Weltraumbehörden übernommen werden. Im Fall einer Promotion ist der „Fast Track“-Einstieg in das Promotionsprogramm „Raum und Gesellschaft – Space and Society“ in der Graduate School for Natural Sciences an der Universität Bayreuth.


Verantwortlich für die Redaktion: Jasmin Samimi

Facebook Instagram